Gästebuch

Bitte tragen Sie sich über den link- ganz unten, in unser Gästebuch ein. Wir bitten mit der Freischaltung Ihres Eintrages um Geduld, da wir aus rechtlichen Gründen die Beiträge erst überprüfen müssen.

09.03.2011 - Samson
Sehr gute Reparatur, super Service und ausgesprochen netter Kontakt!
Nachdem ein grosses TimeCapsule-"Sterben" eingesetzt hat, findet man hier die einzige professionelle Hilfe (europaweit?!) abseits von Apple.
Vielen Dank!

08.03.2011 - Otmar Grissemann (http://www.grissemanndesign.com)
Weil mir nichts mehr eingefallen ist habe ich Herrn Geissbauer dieses Mail geschickt: (Man beachte die Uhrzeit - 21:54)
Lieber Herr Geissbauer, (Sie haben mir vor einiger Zeit das Netzteil meines G4 versorgt.)
Bitte lachen sie mich nicht aus - Ich habe ein Wacom, einen Laser Writer Select, einen Stylus ProXL- A3, einen Scanner, einen Yamaha CD-Prenner - ein Syquest Laufwerk angeschlossen, das einsam da steht, das einzige, was ich seltenst starte - alle Geraete funktionieren wie am ersten Tag, wie neu und sind im Einsatz. All diese Geraete waren schweineteuer, alleine das Wacom hat damals ueber 9000 ATS gekostet. Ich habe mir ein Netztwerk gebaut mit alten Macs, von denen ich diese Geraete betreibe. Mit dem G4 - Classic-Umgebung kann ich auch das Wacom einsetzen funktioniert, ich hab's schon erwaehnt wie neu.
Jetzt zur Frage - meinen erster Mac, ein 8100/110 SNr.CK518033VX habe ich nach dem Erwerb vom G4 nach Tirol (weil ich dort auch arbeite) gestellt, er hat bis letzten August gearbeitet wie eine Uhrwerk. (Ich habe bei ihm irgendwann, noch hier in Wien, eine zweite groessere Festplatte eingebaut.) Doch dann, ich war im Internet, eine Seite war ihm zu viel, hab das Programm mit Escap-T. beendet, nach dem Neustart, blinkendes Fragezeichen, das Volumen war nicht mehr zu bekommen. Dann habe ich mit der original-Festplatte weitergearbeitet, jedoch vielleicht eine Woche spaeter dasselbe mit ihr. - Kein Zugriff, Erste Hilfe, Norton, etc., nix. Verschiedene Versuche Platten vertauschen, Bufferbatterie Pruefung - nix. Die Volumen, die Festplatten sind nicht ansteuerbar. (Manchmal ist es gelungen, dass die eine oder andere wieder da war?)
Was mir aber seltsam erscheint, warum beide?
1) Wenn Festplatten kaputt, warum beide?
2) Kabel von Festplatten zum M-Board kaputt?
3) M..Board selber kaputt?
Was ich als erstes gerne getestet haette - eine intakte Festplatte, die in diesen Rechner passt, anschliessen, starten, wenn dann diese auch nicht erscheint, muesste doch ein anderer Fehler vorliegen, ich mein, dann duerften meine beiden Festplatten OK sein? Denke ich richtig?
Weil Wien aber ein Dorf ist, gibt es keine Festplatte, mit der ich diesen Test machen koennte. Die Frage an Sie ist, ob Sie mir einen Tipp geben koennen - was Sie meinen?
Vielen Dank derweil - Otmar Grissemann
Etwas spaeter - man beachte wieder die Uhrzeit (selbe Abend) - 22:49 - Antwort von Herrn Geissbauer - er meinte das Problem zu kennen - koennte ein Kontaktproblem z.B. bei einem Stecker eines Kabels sein, das zum Motherboard fuehrt und dort angeschlossen ist.
Und weil man bei solchen Situationen - wenn einem nichts mehr einfaellt, genau Leute wie einen Hr. Geissbauer braucht, der Optimismus und Anregungen liefert, einem inspiriert, doch noch was zu versuchen!
Nicht Leute, die sagen: homma net, get net, kannst vergess'n, do gibt's eh nix.
Also habe ich den gesamten Rechner zerlegt - Motherboard, Netzteil, saemtliche Teile gereinigt und wieder zusammengebaut. Nach dem ersten Start war die original-Festplatte wieder da! Sofort habe ich den Treiber aktualisiert - der Rechner laeuft seither wie gehabt. Es gilt jetzt noch herauszufinden, warum die zweite, groessere Festplatte noch immer nicht erscheint (um die Daten geht es mir ja nicht) aber dies werde ich auch noch loesen. Wichtig ist zu wissen, dass die Verbindung zum Netzteil wie auch zum Motherboard intakt und letzteres auch OK ist.
Das ist ein schoener Erfolg, wofuer ich mich bei Golytronic bedanke!

08.03.2011 - Bernard Klein (www.grafikdesign-frankfurt.de)
Jetzt schnurrt er wieder mein G4-Rechner.
Das defekte Netzteil war innerhalb von 3 Tagen zurueck bei mir.
Zusaetzlich hat man mir noch den Luefter getauscht.
Alles Pauschal. Auch gute telefonische Beratung zu weiteren defekten Geraeten (Monitore). Wo findet man sonst noch so gute Dienstleister zu fairen Preisen?
Vielen Dank!

07.03.2011 - Wolfgang Sudikatus
Ja, das ist wirklich eine Adresse, die man sich merken muss!
Den Tipp bekam ich von einer Apple-Werkstatt in Frankfurt/Main. Man sagte mir dort, dass jetzt nur noch Herr Geissbauer und sein Team in Pforzheim helfen koennten.
Was war passiert: Mein MacBook Pro, 15 Zoll, 2,2 GHz Intel Core 2 Duo, gekauft im Juli 2007, uebte ganz ploetzlich seine bewaehrten Dienste nicht mehr aus und zwar ohne irgendeine Vorwarnung - jedenfalls fuer einen normalen "User".
Die Frankfurter Fachwerkstatt checkte durch und befand, dass die Hauptplatine defekt sei, Kostenpunkt mit Reparatur ca. 900 Euro!! Und das nach relativ kurzem Gebrauch.
Habe seinerzeit beim Kauf gedacht, dass ich mir zum demnaechst anstehenden Wechsel in den Ruhestand mal was ganz gutes kaufe. Apple-Produkte waren als Qualitaetsrechner bekannt! War wohl nichts...Wie ich nun feststellte, gibt es durchaus einige mit dem gleichen Problem. Kulanz ist in dem Fall ein Fremdwort!
Man empfahl mir in Frankfurt einerseits, mal nach Mainboard backen zu googeln und den Anweisungen zu folgen oder aber das MBP zu Herrn Geissbauer zu schicken. Da ich nur durchschnittlich handwerklich begabt bin, erschien mir eine Fahrt nach Pforzheim als die bessere Variante. Zum einen lerne ich die Golytronic-Werkstatt und das Team Geissbauer kennen - was mir wichtig schien, ist doch so ein Klapprechner nicht billig und etwas sehr persoenliches. Zum anderen schauen meine Frau und ich uns mal Pforzheim an.
Gesagt, getan - in der Pforzheimer Werkstatt dann meinte Herr Geissbauer, dass er das mittels einer sogenannten Reflow-Methode reparieren koenne, schon des oefteren gemacht habe, und dass es etwa 195 Euro incl. Versand, kosten wuerde. Reflow bedeutet: das Mainboard wird herausgenommen und alle Loetstellen, auch zur Grafikkarte, werden ueberprueft und erneuert. Nun, so wie die Werkstatt aussah, schienen mir dort richtige Reparatur - Freaks am Werk zu sein, also liess ich meinen Rechner da.
Am spaeten Nachmittag des naechsten Tages rief mich ein Mitarbeiter an und meldete, dass der Computer fertig sei, sie ihn getestet haben und nun an mich abschicken wuerden!!
Heute wurde der Rechner zugestellt und sofort von mir in Betrieb genommen: Er funktioniert wieder- Ist das toll!
Ein kraeftiges DANKESCHOEN an das Geissbauer-Team! So prompte Erledigung hatte ich nicht erwartet und werde Sie weiterempfehlen - Das haben Sie nun davon...

06.03.2011 - Deutsches Auswandererhaus (www.dah-bremerhaven.de)
Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit, schnelle Abwicklung & Rueckversand. So soll es sein.

Vielen Dank

06.03.2011 - Falk Gottschalk
So muss es sein, schnell, preiswert und zuverlaessig.
Schnelle Antworten per Email, Rueckrufe, Einhalten von Zusagen, irgendwie alles so wie man es sich wuenscht.
Sehr empfehlenswert.

06.03.2011 - Ralf Schiersner
Sehr professionelle Abwicklung und netter Kontakt.
Hier sind Profis am Werk.

05.03.2011 - MacLuke
Hab hier nun schon zum dritten Mal (jeweils) ein (anderes) Netzteil ;schnell, unkompliziert, guenstig und vor allem erfolgreich reparieren lassen. Maschinen laufen wieder 1A!

Herzlichen Dank dafuer. Bis zum naechsten Mal!

Beste Gruesse aus Oberoesterreich

04.03.2011 - Andreas Paul
Hallo!
Danke fuer die schnelle, freundliche und auch preislich faire Hilfe bei meinem iMac! Jetzt tut er wieder so, wie er soll.
Gruesse aus Augsburg
Andreas Paul

03.03.2011 - Georg Schmitt
SUPER - G5 laeuft wieder wie geschmiert!
Respekt - es gibt also noch Leute die ihre Arbeit verstehen und moegen, und dabei preislich super fair sind!!!
Vielen Dank und viele Gruesse
Georg

03.03.2011 - Helmut Reichl
Hallo,
habe heute mein repariertes Netzteil zurueck bekommen und kann nur sagen: Respekt. So sollte es immer sein.
Super schnell repariert, guenstig in den Kosten, voellig problemlose und unbuerokratische Abwicklung.
Super, kann ich da nur sagen. Da lacht der Kunde
(und der Mac freut sich wahrscheinlich schon auf den naechsten Netzteil-Ausfall)
Liebe Gruesse und Danke nochmals,
Helmut Reichl

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
Zurueck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Weiter